default_mobilelogo

Spielen & Üben

 

An der Grenze körperlicher Fähigkeit

"Das Üben an den Grenzen der körperlichen Fähigkeiten spielt in der „Intuitiven Pädagogik“ eine große Rolle. Es muss dabei nicht immer um Abenteuerliches oder sehr Schwieriges gehen; recht einfache, rhythmische Übungen mit Händen und Füßen können für die Meisten von uns problematisch werden. Und Gestaltungen mit mehreren Menschen zusammen weisen oft auf Mängel, die in der Verlängerung soziale Konsequenzen haben können."

 

Drei Übphasen

"Die meisten Übungen und Spiele haben einiges gemeinsam, z.B. eine erste Phase, wo die (evtl. persönlichen) Schwierigkeiten erlebt werden, eine zweite Phase, wo geübt werden muss, manchmal gegen Widerstände, und dann eine dritte, wo es anfängt zu „strömen“, wo es schneller, höher, tiefer, mehr, weniger, länger, kürzer usw. werden kann, und wo es sich mehr ungehindert anfühlt und offen wird für Veränderungen und Selbstkorrektur. Erst bei dieser dritten Phase kann das Nervensystem auf die Arbeit „antworten“, ohne auch belastend zu wirken."

 

Weckende Widersprüche

"Widersprüche, sowohl physisch-leibliche, wie auch gefühlsmäßige oder intellektuelle sind typisch für die Arbeit.
Unsere Sinne werden leicht von Gewohnheiten und Routine überwältigt und gelähmt; paradoxale, widersprüchliche Erlebnisse können weckend wirken. Solche Widersprüche können sein:

  • überlegt – spontan
  • oben so – unten anders
  • gleichzeitig langsam und schnell
  • absichtlich – unabsichtlich
  • präzise – träumend
  • Hören und Sehen bewusst vom Fokus lösen"

 

All-Aufmerksamkeit

"Es gibt eine andere Art von Aufmerksamkeit als die uns allgemein bekannte, „angestrengte“, gerichtete und bewusste: Eine Offene, ungerichtete, all-aufmerksame, die alle Säuglinge haben und die es einem Kind ermöglicht drei Sprachen wie selbstverständlich, gleichzeitig zu lernen.
Diese offene Aufmerksamkeit kann wiedererweckt werden, jedenfalls teilweise, und fördernd auf unsere Intuitionsfähigkeit wirken."
Offene, ja, hingegebene Aufmerksamkeit an, und Verbundenheit mit den Erscheinungen um uns herum, größte wie kleinste, ist nahezu identisch mit dem, was wir hier „Intuition“ nennen."

 

Schaffendes, kreatives Spiel

"Das geeignete Hilfsmittel gegen unbewusste Sinnesüberforderungen, die uns lähmen und lustlos machen, ist immer das schaffende, kreative Spielen und Üben."

Pär Ahlbom

 


Videos

 

Improvisation mit Ball


von Maarja Urb

https://vimeo.com/38112647

Wurfhölzer schnitzen

& 2 Übungen

von Maarja Urb

https://vimeo.com/31798524